Professionelle Alpin-, Abenteuer- und Führerliteratur

Matterhorn Lexikon

Uli Auffermann

DAS GROSSE MATTERHORN-LEXIKON

Das Matterhorn von A-Z, mit über 800 Stichworten

  • 1. Aufl. Mai 2014, 296 Seiten, ca. 400 Abbildungen
    Hardcover (16 x 24 cm), durchgehend farbig
  • ISBN: 978-3-900533-79-3, EAN: 9783900533793
  • Preis: Euro 32,00
  • Mit einem Vorwort von Hans Kammerlander

Das Matterhorn – weltberühmtes Wahrzeichen der Schweiz. Einer der schönsten Berge der Welt. Und eine Offenbarung für Maler, Fotografen und natürlich Alpinisten!

Das Matterhorn ist zum Staunen da! Mit viel Geschichte und starken Geschichten. Mit Hintergründigem, Humorvollem, Dramatischen und Traurigem. Mit Sensationellem, mit Daten und Fakten. Vor allem aber mit Menschen, die das Matterhorn zum Berg der Berge machen!

All das hat Autor Uli Auffermann in über 800 Stichwörtern gebündelt. Kurzweilig und informativ. Wer das Matterhorn noch nicht besucht hat, will nach der Lektüre hin – womöglich auch hinauf!

Inhaltsverzeichnis (Pdf)

Vorwort von Hans Kammerlander (Pdf)

Leseprobe (Pdf)

Beim Verlag bestellen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Horn ist hoch, ragt weit über die 4000er-Marke hinaus. Seine Grate und Wände aus steilem Fels, teils schneebedeckt und eisgepanzert, ermöglichen großes, ernstes Bergsteigen.

Viele wollen Jahr für Jahr auf den Gipfel, erproben sich auf verschiedenen Routen. Sie erleben Großartiges, feiern beachtete Erfolge, erleiden Tragödien. Andere genießen die reine Gegenwart dieser Berggestalt, bestaunen es von den Bahnen aus, wandern um dessen Fuß oder ziehen Schwünge ins gleißende Weiß des Schnees.

Vorwort von Hans Kammerlander

Das Matterhorn ist sicher einer der schönsten Berge der Welt und begeistert alle, die es gesehen haben oder sogar besteigen konnten. Auch ich bin immer wieder fasziniert von seinem einmaligen Erscheinungsbild, aber auch von den alpinistischen Herausforde-rungen des Berges.

In starker Erinnerung sind mir die in der Jugend  durchstiegene Nordwand geblieben genauso wie vor allem meine Ersteigung aller vier Matterhorn-Grate innerhalb von 24 Stunden. Ein intensives Erlebnis und eine ganz besondere Verbindung zu diesem Berg! Seither bin ich motiviert, ähnlich schöne Berge auf der Welt zu suchen und diese „Matterhörner“ zu besteigen. Eine Aufgabe, der ich mich in Zukunft besonders widmen möchte.

2015 ist das 150-jährige Jubiläum der Erstbesteigung. Und es ist eine großartige Idee, dem Matterhorn mit einem Lexikon die Ehre zu erweisen. Uli hat viel recherchiert und umfangreich zusammengetragen. Wer den markanten Berggipfel nur von Bildern kennt, will nach der Lektüre hin. Zum Ort der Ereignisse, zu den Menschen, die dort leben. Vielleicht will er auch hinauf. Denn das Horn von Zermatt ist anziehend und inspirierend! Viel Spaß mit dem Lexikon!

Geleitwort von Uli Auffermann

Es ist der Berg der Berge! Ds’ Horu, das Horn! Von unglaublicher Erhabenheit ragt es majestätisch in den tiefblauen Himmel hoch über dem Tal von Zermatt. Die Pyramidenform, seine scharf abgegrenzten Grate und Wände, Fels, Schnee und Eis in starkem Kontrast machen das Matterhorn vollendet schön! Es ist der Inbegriff einer Berggestalt – erschaffen wie aus Künstlerhand.

Weltweit berühmt, lockt es Jahr für Jahr Abertausende Touristen in das Schweizer Mat-tertal und ins italienische Valtournanche. Viele davon wollen das Matterhorn nicht nur sehen und bestaunen, sie wollen hinauf auf den Gipfel. Über die Grate oder auf schwersten routen in den Wänden. Das Matterhorn ist eine Offenbarung für Alpinisten. Alle großen Bergsteiger haben es bestiegen und dokumentierten ihr Können bei Erstbegehungen oder Wiederholungen bedeutender Routen.

Der Berg ist ein Mythos mit einer bergsteigerischen Historie, die ihresgleichen sucht!

All das und noch viel mehr, was das Matterhorn so einzigartig macht, habe ich versucht zu einem Lexikon zu verdichten! Dabei kann das nur ein Anfang sein, denn es gibt so viele Geschichten, so viele Ereignisse und so viele Geschehnisse – spannende wie kuriose, heitere wie dramatische –, dass ein Buch dazu niemals ausreichen kann. Mögen mir daher alle verzeihen, die sich auf den folgenden Seiten nicht finden, obwohl auch sie ganz sicher ein Stichwort verdient hätten.

so wünsche ich allen viel Vergnügen bei der Lektüre – einerlei, ob sie dabei in Erinnerungen schwelgen, Neues erfahren oder Lust bekommen, den Löwen von Zermatt für sich zu erobern.

Uli Auffermann im Februar 2014